WIR sind BIG

Das Projekt „WIR sind BIG!“ der pro juventa gGmbH will in einem sozialen Brennpunkt in Reutlingen einen niederschwelligen und geschützten Ort zur Begegnung, Information und Gesundheit schaffen, an dem sich Frauen und Mädchen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppierungen treffen können. Bewährte Angebote sollen damit einer viel größeren Gruppe von Frauen in sozialen Schwierigkeiten zur Verfügung gestellt werden können und innovative Angebote das Thema „Begegnung“ ganz neu beleben.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass ein geschützter Rahmen und niedrigschwellige Angebote von vielen Frauen und Mädchen in sozialen Schwierigkeiten außerordentlich begrüßt werden. Besonders, wenn sie an der Gestaltung ihrer Angebote beteiligt werden. Selbstwirksamkeit soll deshalb eine wichtige Ausrichtung von „WIR sind BIG!“ sein.

Entlang den Lettern von BIG bedeutet dies: B wie Begegnung: Mit wem tu ich mich zusammen? Wo bekomme ich Unterstützung? Wie kann ich mitgestalten? I wie Integration: Wie kann ich die Kraft nutzen, die in der Begegnung unterschiedlicher Kulturen, Gruppierungen, Lebenssituationen und Welten liegt? Wie kann ich Zugänge für mich nutzen und mich öffnen für neue Erfahrungen? Wie kann ich Bewährtes bewahren? G wie Gesundheit: Wie kann ich selbst dafür sorgen, seelisch und körperlich gesünder und stabiler zu werden? Wie kann ich dies an meine Familie und andere Menschen weitergeben? Wie kann ich lernen, in Eigenverantwortung für mein Leben und meine Gesundheit zu gehen?

Was wir zudem aus der aktuellen Coronakrise lernen können: Die Angebote sollen auch über Online-Dienste einen weitaus größeren Wirkungskreis erzielen. Zielgruppe sind Frauen und Mädchen in besonderen sozialen Schwierigkeiten und mit besonderen Belastungen mit Flucht-, Gewalt- oder ähnlich belastenden Erfahrungen, mit pychosomatischen Belastungen, mit Diskriminierungserfahrungen, mit Behinderung, in Armut oder von Armut bedroht, mit Migrationsgeschichte, aus der Jugendhilfe sowie Kinder beiderlei Geschlechts der teilnehmenden Frauen. Geboten werden Beratung, Offene Treffen, Feste und Ausflüge sowie Infoveranstaltungen (Selbstfürsorge, Umweltschutz, Erziehung, Arbeit/ Bildung, Finanzen …), Kurse (Sport, Entspannung, Ernährung …) und Kreativitätsangebote. Alle Angebote bieten die Möglichkeit, die Vielfalt zu spüren und die Kraft zu entwickeln, die im Zusammenwirken unterschiedlicher Kulturen, Gruppierungen, Lebenssituationen und Welten liegt. Wir legen Wert auf Stärkenorientierung und fördern interkulturelle Kommunikation. In allen Angeboten soll ein Schwerpunkt darauf liegen, dass die Besucherinnen sich mit ihren eigenen Erfahrungen einbringen und gleichzeitig öffnen können für Neues. Dies kann in Gesprächskreisen, Kunstkursen, Kochwerkstätten etc. geschehen.

Wir wollen auch die Teilnahme und Teilhabemöglichkeiten für Frauen und Mädchen mit Behinderung oder Frauen mit behinderten Kindern verbessern, z. B. durch Barriereabbau, leichte Sprache sowie passende Lernangebote.

DPL Logo_projektbezogen_Web.png